Das richtige Vogelheim für Sittiche

Sittiche bereiten nur wenig Mühe. Die richtige Umgebung und ein gutes Zuhause kann durch einige Maßnahmen schnell bereitgestellt werden. Gute Belüftung und ein warmer und zugfreier Platz bilden dafür die Grundlage.

Ein schönes Heim ist die Voraussetzung für die Zufriedenheit Ihres Vogels.

Zunächst brauchen Sie ein Heim für Ihre Wellensittiche. Im gut sortierten Zoofachgeschäft wird man Ihnen Vogelheime in verschiedenen Größen und
Preisklassen anbieten. Kaufen Sie ein möglichst großes, viereckiges Vogelheim, und
bedenken Sie, dass mehr Platz benötigt wird, wenn Sie zwei Wellensittiche haben.
Wellensittiche lieben Spielzeuge, aber übertreiben Sie beim Kauf von Wellensittich-Zubehör nicht, sonst wird's im Vogelheim zu eng.

Wenn Sie die Vögel zu sich holen, müssen Sie bedenken, dass jeder Vogel unterschiedlich lange braucht, um sich an eine ungewohnte Umgebung zu gewöhnen. Beobachten Sie die Wellensittiche während der ersten Tage gut, und achten Sie besonders auf das Fressverhalten, den Kot und das Allgemeinbefinden. Der Züchter
oder Verkäufer hat Sie bestimmt genauer über die Pflege informiert und Ihnen Tipps
gegeben, wie Sie Ihren Vogel an sein neues Heim gewöhnen.

Ihre Wellensittiche fühlen sich in einer nicht zu warmen, gut gelüfteten Umgebung ohne Zug und direktes Sonnenlicht am wohlsten. Am besten steht das Vogelheim etwa einen Meter über dem Boden. Wenn Sie den idealen Platz gefunden haben, sollten die Vögel dort auch bleiben. Es stört sie ungemein, wenn Sie das Vogelheim während des Freiflugs umstellen, und sie ihn bei der Rückkehr nicht mehr am gewohnten Platz finden. Nachts sollten Sie das Vogelheim mit einem Tuch abdecken, damit die Vögel in Ruhe schlafen können und nicht gestört werden.